Arten - Metronom / chromatisch / Clip

Arten von Stimmgeräten
Wer auf einem gut gestimmten Instrument spielen möchte, muss sich nicht länger auf Stimmgabeln, Stimmpfeifen oder sein Gehör verlassen. Elektronische Stimmgeräte für den Heimgebrauch stimmen zuverlässig alle gängigen Instrumente. Wir geben auf dieser Seite einen Überblick über die verschiedensten Arten von Stimmgeräten. Zusätzlich gehen wir noch kurz auf die Funktionsweise eines Stimmgeräts ein.

Clip-On Stimmgeräte (zum Anklemmen)

Diese kleinen, ansteckbaren Stimmgeräte messen den angespielten Ton einer Saite anhand der Vibration des Instrumentenhalses. So können mehrere Musiker gleichzeitig ihre Instrumente stimmen ohne die Messung zu verzerren. Clip-On Stimmgeräte eignen sich am ehesten für Saiteninstrumente wie z. B. Violine oder Gitarre. Die bekanntesten Marken sind Snark, Eno, Anpro, Korg, Fender und TC Electronic.

Strobe Effekt

High End-Tuner wie der TC Electronic PolyTune Clip Tuner nutzen zusätzlich zu der Vibrationsmessung einen Stroboskopischen Effekt um noch genauer zu messen. Ein eingebautes Licht flackert hierbei im selben Rhythmus der Notenfrequenz. Solche hochwertigen Geräte werden vor allem von Studiomusikern oder einem DJ verwendet. Für eine detaillierte Erklärung der Funktionsweise und weitere Informationen empfehlen wir den Eintrag in der englischen Wikipedia.

Chromatische Stimmgeräte

Ein klassisches Stimmgerät erfasst die Schwingungen des angespielten Tons mithilfe eines eingebauten Mikrofons oder Klinkensteckers. Bei modernen Geräten gibt nun ein gut ablesbares LCD-Display die Abweichung vom gewünschten Ton bekannt. Bekannte Hersteller sind Mugig, Korg, und Boss.

Mikrofonaufnahme

Die Mikrofon-Aufnahmefunktion macht diese Stimmgeräte sehr vielseitig. Du kannst damit alle möglichen Arten von Instrumenten stimmen - von Saiteninstrumenten bis zu Holz- oder Blechblasinstrumenten ist alles möglich.

Vibrationsmikrofon

Bei Verwendung dieser Stimmgeräte können Hintergrundgeräusche das Messergebnis verfälschen. Durch ein ansteckbares Vibrationsmikrofon kann auch in lauten Umgebungen gestimmt werden. Elektronische Instrumente können über den Klinkeneingang auch direkt mit dem Tuner verbunden werden.

Anzeigedisplays

Stimmgeräte können das Ergebnis mittels LED-, LCD oder Nadel Display anzeigen. Die Vorteile und Nachteile der verschiedenen Variante im Überblick:

LED-Anzeige:

LED Displays zeigen die Werte auf einer Skala mittels einer LED Reihe an. Der korrekte Ton befindet sich in der Mitte. Dioden links zeigen einen zu tiefen Ton, während Dioden rechts einen zu hoch gespielten Ton anzeigen. Es erfolgt so lange eine Anpassung, bis die Diode in der Mitte leuchtet. Dies ist vor allem für eine grobe Stimmung geeignet.

Nadel-Display

Nadel-Displays werden vor allem im Profibereich eingesetzt. Durch das elektromechanische Display zeigt die Nadel auf einer Skala sehr genau, wie der aktuelle Wert des Tons ist. Moderne Geräte besitzen zusätzlich der Einfachheit halber eine grobe LED Anzeige mit drei Dioden, um schnelles Stimmen zu ermöglichen.

LCD Anzeige

Geräte mit einer LCD Anzeige übersetzen die elektromechanische Nadelbewegegung auf ein LCD Display. Hier verfügen ebenfalls moderne Geräte eine zusätzliche LED Anzeige mit Dioden, um ein schnelles Stimmen zu ermöglichen.

Klinke und Mikrofon

So gut wie alle Stimmgeräte haben einen Klinkenausgang (Buchse 6,3mm) eingebaut. Dadurch können alle Instrumente über die Klinke gestimmt werden. Vorteil: Hintergrundgeräusche sind nicht von Bedeutung, der Ton kommt komplett unverzerrt beim Tuner an. Verwendest du jedoch ein Instrument ohne Klinkeneingang (zB. eine akustische Gitarre), so wird das interne Mikrofon des Stimmgerätes verwendet.

Besondere Funktionen

Neuartige Stimmgeräte  bieten viele unterschiedliche praktische Komfortfunktionen. Dazu gehören beispielsweise eine automatische Abschaltfunktion, Klemmpolster, eingebautes Metronom etc. Wichtig sind auch die Mute-Funktion und die Kalibrierfunktion:

Mute-Funktion

Dies ist praktisch, wenn du auf der Bühne stehst, dein Instrument stimmen willst, und das Publikum die Töne nicht hören soll. Einfach das Stimmgerät zwischen Verstärker und Instrument schalten, muten, und du bist in der Lage, dein Gerät auch leise zu stimmen.

Kalibrierfunktion

Damit kann man die Grundstimmung des Stimmgeräts kalibrieren. Praktisch, wenn mehrere Musiker gemeinsam spielen, und du dich mit deinem Instrument an die Stimmung eines anderen Instrumentes, welches nicht so einfach umstimmbar ist (zB. Klavier), anpassen möchtest.

Apps und Online Programme

Stimmgeräte gibt es nun bereits auch als App, als Onlineversion oder als Programm zum Download für Mac und PC. Der Vorteil: Das Smartphone kann ganz leicht zum Stimmgerät umfunktioniert werden, da es alle notwendigen Hardwarefeatures, zB. ein Mikrofon, mitbringt. Apps gibt es bereits zum Nulltarif. Wir haben in unserer Stimmgeräte Apps Sektion alle Möglichkeiten übersichtlich dargestellt.

Stimmgerät und Metronom

Einige Stimmgeräte haben bereits ein Metronom zusätzlich integriert. Ein gutes Beispiel dafür ist das "Korg TM-40 Stimmgerät und Metronom". Unter einem Metronom versteht man ein Gerät, welches mit einem gleichmäßigen Tempo Noten (meist Viertel-Noten) gleichmäßig anschlägt. Als Musiker kann man sich dadurch sehr gut nach dem Takt des Metronoms richten. So bleiben alle Musiker gemeinsam im Takt.

Funktionsweise

Stimmgeräte nehmen einen Frequenzzähler zur Hilfe, der die Anzahl der Schwingungen der Musik pro Sekunde aufzeichnet (Messung in Herz, hz) und diese in Tonhöhen umrechnet. Je nach Stimmgerät werden unterschiedliche Oktaven und Halbtöne erkannt. Hochwertige Modelle können zwischen unterschiedlichen Stimmungen umschalten. Meist sind diese gleichstufig, mitteltönig oder pythagorisch. Strom wird meistens durch Batterien oder AC Kabel zur Verfügung gestellt.

432 Hz Stimmgerät

Normalerweise ist der Kammerton A auf 440 Hz festgelegt. Nun versuchen jedoch immer mehr Musiker, ihre Instrumente auf 432 Hz Kammerton A zu stimmen. Dies hat den Grund, dass 432 Hz viel eher in der Natur des Menschens liegen als 440 Hz. Musik in Schwingungen, die durch 8 teilbar sind, fühlen sich für den Menschen warm und angenehm an. Deshalb wirkt der 432 Hz ton wohltuend auf uns.

Da viele Stimmgeräte nur die Werte für 440 Herz anzeigen, hier unser Tipp:
Wenn dein Stimmgerät die Abweichung in Cent anzeigt, dann musst du einfach nur 38 Cent unter der angezeigten Normalstimmung bleiben. Somit stimmst du dein Instrument automatisch auf 432 Herz.

Stimmgerät Rack (Racktuner)

Ein Racktuner funktioniert genauso wie ein normales Stimmgerät. In der Regel sind Racktuner 19 Zoll breit und passen damit sehr gut für den Einbau in ein Rack (zusätzlich zum Verstärker). Die Vorteile sind dabei ein großes Display, die Stromversorgung durch ein übliches Gerätekabel und kein Kabelsalat auf der Bühne. Nachteil ist der hohe Anschaffungspreis. Mittlerweile geht der Trend eher weg vom Racktuner hin zu Stimmgeräten im Bodentreterformat wie zum Beispiel das Korg Pitchblack.

Auch interessant

Anwendung - Stimmgeräte richtig benutzen

Stimmgeräte sind in der Bedienung oft nicht ganz einfach. Wir haben für dich eine umfrangreiche Zusammenfassung erstellt, wie Stimmgeräte zu benutzen sind und wie du dein Instrument ideal stimmen kannst. Weiters findest du hier geeignete Youtube Videos, die die Einstellungen und den Aufbau verschiedenster Stimmgeräte zeigen.

Gitarre

Hier erfährst du, welche Stimmgeräte du für welche Gitarre wählen solltest. Hierbei unterscheidet man vor allem zwischen E-Gitarre und Akustikgitarre. Neben Empfehlungen haben wir praktische Tipps zur Anwendung und die besten Apps für die Gitarre zusammengestellt.

Cello

Grundsätzlich kannst du das Cello genauso wie die Geige/Violine mit Hilfe eines chromatischen Stimmgerätes oder einer Stimmgabel stimmen. Im Folgenden haben wir eine Auswahl an beliebten Stimmgeräten für dich und dein Cello zusammengefasst.

Geige

Die Diskussion, welches Stimmgerät für die Geige geeignet ist, bzw. ob man für das Stimmen überhaupt ein Stimmgerät benötigt, taucht immer wieder auf. Finde hier die besten Stimmgeräte und Online Apps.

Ukulele

Die Ukulele zählt, wie die Gitarre und der Bass, zu den Saiteninstrumenten. Aus diesem Grund funktioniert auch das Stimmen der Ukulele ähnlich wie bei diesen beiden Instrumenten. Wir haben die besten Stimmgeräte und Apps recherchiert.